So verbinden Sie die FRITZ!Box mit dem Internet

Anschluss der FRITZ!Box 7490 – Anschluss an Ihre Internetverbindung

In diesem Leitfaden wird gezeigt, wie Sie Ihren FRITZ!Box-Router mit Ihrer Internetverbindung verbinden. So verbinden Sie Ihre FRITZ!Box mit dem Internet Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die FRITZ!Box mit dem Internet zu verbinden. Die FRITZ!Box kann über:

  • Zugang zum Internet-Kabel (Ethernet-Kabel) über ein Kabelmodem.
  • Internet-Kabel über die Nutzung eines Mobilfunknetzes mit einem UMTS / HSPA-Modem.
  • Nutzung der Internetverbindung eines anderen Routers.
  • DSL / VDSL-Kabel (Digital Subscriber Line / Very High Speed Digital Subscriber Line).

fritzbox festnetz blinkt ständig

So verbinden Sie sich mit einem DSL / VDSL-Anschluss

Die Anbindung der FRITZ!Box an das Internet ist letztlich abhängig vom Typ Ihrer Leitung. Zum Beispiel:

Wenn Sie einen DSL- oder VDSL-Anschluss mit einem Festnetzanschluss besitzen, bedeutet dies, dass Ihr Festnetzanschluss ein analoger Telefonanschluss oder ein ISDN-Anschluss (Integrated Services Digital Network) ist.
Auch bestimmte Bereiche wie die fritzbox festnetz blinkt ständig oder dass Sie keine Verbindung  haben, werden wir ansprechen.  Das bedeutet auch, dass Sie über eine Telefonbuchse sowie einen DSL-Splitter verfügen. Wenn Sie jedoch IDSN haben, ist auch der NTBA (Network Termination for IDSN Basic Rate Access) mit dem Splitter verbunden.

DSL- oder VDSL-Leitungen ohne Festnetz (auch bekannt als IP-basierte oder direkte Zugangsleitungen) ermöglichen Telefonate über das Internet. Beachten Sie, dass DSL / VDSL-Leitungen nur eine Telefonbuchse und keinen DSL-Splitter haben.

So verbinden Sie sich mit einem DSL- oder VDSL-Anschluss aus dem Festnetz

Wenn Sie sowohl einen DSL-Anschluss als auch einen Telefonanschluss haben, müssen Sie Ihre FRITZ!Box wie folgt anschließen:

Sie müssen zuerst das längere Ende des DSL-Kabels (Telefonkabel) an die Buchse Ihrer FRITZ!Box mit dem Namen DSL/TEL anschließen. Die Buchse befindet sich auf der Rückseite der FRITZ!Box ganz links.
Verbinden Sie nun das kürzere, graue Ende des Kabels mit der richtigen Buchse am DSL-Splitter (diese wird im Lieferumfang der FRITZ!box enthalten sein). Sollte dieses Ende des Kabels jedoch nicht in die DSL-Splitterbuchse passen, stecken Sie es in den grauen DSL-Adapter, der im Lieferumfang der FRITZ!Box enthalten ist. Sie können dann den DSL-Adapter in den DSL-Splitter einsetzen. Dadurch kann eine Verbindung hergestellt werden.

DSL mit Festnetzanschluss

Sie sollten sehen, dass die LED mit der Bezeichnung „Power / DSL“ zu blinken beginnt. Die LED leuchtet in Kürze konstant. Dies zeigt dann an, dass die FRITZ!Box nun für Internetverbindungen über DSL bereit ist.

Wenn Sie jedoch sehen, dass die LED „Power / DSL“ weiterhin blinkt, wurde keine DSL-Verbindung hergestellt. Siehe DSL-Verbindung nicht hergestellt? und Einstellen der DSL-Variante (Anhang) am Ende dieses Leitfadens für eine Lösung.

So verbinden Sie sich mit dem IP-basierten DSL- oder VDSL-Anschluss

Beachten Sie, dass einige DSL- und VDSL-Leitungen keinen Anschluss an ein Festnetz haben, verbinden Sie sich also auf eine etwas andere Weise mit der FRITZ!Box. Wenn Sie über DSL- und VDSL-Anschlüsse verfügen, schließen Sie bitte die FRITZ!Box wie folgt an:

Schließen Sie zunächst das längere Ende des DSL-Kabels an die DSL/TEL-Buchse auf der Rückseite der FRITZ!Box ganz links an.
Schließen Sie dann das kürzere, graue Ende des Kabels an die richtige Buchse auf der DSL / VDSL-Leitung an. Dadurch bleibt der schwarze Zweig der Kabel frei.

IP-basiertes DSL

Sollte dieses Ende des Kabels jedoch nicht in die DSL-Buchse passen, stecken Sie es in den grauen DSL-Adapter, der im Lieferumfang der FRITZ!Box enthalten ist. Sie können nun den DSL-Adapter in die VDSL- oder DSL-Leitung einsetzen.

Wenn Sie keine sichere Erstellung einrichten können, finden Sie weitere Informationen unter DSL-Verbindung nicht hergestellt? und Einstellen der DSL-Variante am Ende dieses Handbuchs.

So schließen Sie den Kabelanschluss an

Mit einem zusätzlichen Kabelmodem können Sie Ihre FRITZ!Box 7490 an einem Kabelanschluss betreiben. Dies muss über ein Netzwerkkabel erfolgen.

Verbinden Sie zunächst das freie Ende Ihres Netzwerkkabels mit dem LAN (Ethernet)-Anschluss des Kabelmodems.
Verbinden Sie nun das andere Ende des Netzwerkkabels mit der Buchse an der FRITZ!Box mit der Bezeichnung LAN 1.
Jetzt können Sie einen Computer über ein Netzwerkkabel oder über Wireless LAN mit einer FRITZ!Box verbinden.
Bitte richten Sie die Internetverbindung für Verbindungen über Kabel in der FRITZ!Box (Internetverbindung für Kabel lesen) ein.

So richten Sie eine Internetverbindung für Kabel ein

Mit einem zusätzlichen Kabelmodem können Sie Ihren FRITZ!Box 7490 Router an einem Kabelanschluss betreiben. Auf diese Weise wird die Internetverbindung dann von der FRITZ!Box aufgebaut und kontrolliert. Durch die Nutzung dieser Betriebsart sind alle FRITZ!Box-Funktionen wie Telefonie und Firewall uneingeschränkt möglich.

Greifen Sie zunächst auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box zu. Sie können dies tun, indem Sie die FRITZ!Box direkt über ein Ethernet-Kabel mit einem Computer verbinden. Dann suchen Sie: „fritz.box“ in der URL eines beliebigen Browsers. Sie werden zur FRITZ!Box-Benutzeroberfläche weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihren Daten anmelden müssen.